Vielfalt an einem Ort - Kloster Brede
Stille Tage Geistliche Gemeinschaft Aufgaben Gottesdienste Weggemeinschaft Geschichte Links
  



Geistliche Gemeinschaft
Das Leben in unserer geistlichen Gemeinschaft ist Geschenk und Aufgabe zugleich. Wir bringen einander unsere Gaben und Gnaden wie auch unsere Schwächen und tragen so durch unser ganzes Sein bei zum gesamten Leben unserer Gemeinschaft:
   
  •  Wir verpflichten uns zum gemeinsamen Gebet als dem unaufgebbaren Fundament unseres Gemeinschaftslebens.

  • Wir schaffen ein Klima, in dem geistliches Wachstum, gegenseitige Annahme und Versöhnung möglich sind.

  • Wir schenken einander Vertrauen und setzen den guten Willen einer jeden einzelnen voraus.

  • Wir pflegen eine Haltung des Dialogs, um immer mehr zu einer Gemeinschaft zu werden, die eines Herzens und Sinnes ist.

  • Wir fördern eine Atmosphäre, die den Austausch von Gedanken und Einsichten, Lebens- und Glaubenserfahrungen ermöglicht.

  • Wir regen uns gegenseitig zu jener Verhaltensänderung an, die notwendig ist für eine ständige Erneuerung.

  • Wir schauen über uns selbst hinaus auf die Bedürfnisse der Weltkirche und der Gemeinschaft aller Menschen und mühen uns, in Solidarität mit anderen, solchen weltweiten Nöten zu begegnen.

Hand Gottes